Sinthu on Tour

15.03.2019 - DevBoost, Allgemein

Letztens kam unter meinen Kollegen die Frage auf, warum wir als Entwickler eigentlich noch IT Konferenzen besuchen sollten, wenn es online quasi unlimitierten Zugang zu neuem Wissen, Tutorials, Frameworks und anderen Technologien gibt. In der immer schneller werdenden IT Welt ist es für uns Entwickler besonders wichtig, auf dem neuesten Stand zu bleiben und sich ständig weiterzubilden - über neue Tricks und Tipps kann man allerdings schon eine Menge online erfahren und recherchieren.

 

Warum legen wir bei DevBoost denn dann eigentlich immer noch so viel Wert auf den Besuch von IT Events, Konferenzen und Conventions?

 

Sehr lokal gehaltene Events wie der JUG Saxony Day, welcher jährlich hier in Dresden stattfindet und alle Updates rund um die Programmiersprache Java präsentiert, sorgen dafür, dass wir uns mit Weiterentwicklungen der Werkzeuge auseinandersetzen, die wir schon seit Jahren in unseren Entwicklungsprojekten  kennen und nutzen. Jedes Jahr ist mindestens ein Trick oder Kniff dabei, den ich persönlich noch nicht kannte - allein dafür lohnt es sich bereits. Aber auch ganz neue Konzepte, Spracherweiterungen, Tools, Workflows und ähnliches werden vorgestellt. Auch ist der Besuch solcher Events als Team bei DevBoost immer was ganz Besonderes, da der Teamgeist gestärkt wird, neue Ideen ausgetauscht werden und Kontakte zu neuen Kollegen geknüpft werden. Wer gern bei DevBoost arbeiten möchte, findet uns also in der Regel bei den lokalen Entwicklerkonferenzen.

 

 

Aber natürlich gibt es auch internationale Events, bei denen es sich lohnt, ihnen einen Besuch abzustatten. Der Web Summit ist eine der größten Technologiekonferenzen der Welt, bei der jedes Jahr tausende Startups ihre innovativen Ideen präsentieren und um Funding kämpfen. Ich konnte letztes Jahr den Web Summit in Lissabon besuchen und Eindrücke über das internationale Flair des Software-Business gewinnen. Als einer der 70.000 technologiebegeisterten Besucher in der portugiesischen Hauptstadt durfte ich Talks renommierter Figuren der IT Welt zuhören. Unter anderem waren Tim Berners-Lee, Erfinder des WWW und Brad Smith, Präsident der Microsoft Corporation zu Gast.

 

Es war eine besondere Erfahrung, die Gelegenheit zu haben, an den Erfahrungen der Player in der Branche teilzuhaben. Networking wird beim Web Summit groß geschrieben, weshalb ich fleißig Visitenkarten oder Social Media Kontaktdaten ausgetauscht habe.  In insgesamt vier großen Hallen konnte ich an hunderten von Ständen Startups und ihre Ideen betrachten, Fragen stellen oder einfach nur nett mit den Entwicklern plaudern, um Kontakte zu knüpfen.

 

 

Ein persönliches Highlight für mich als Motorsport-Enthusiasten war das Schweizer Start-up Tomkart zu treffen. Das Unternehmen betreibt eine elektrisierte Kartbahn, bei der sowohl Strecke als auch Fahrzeug mit zahlreichen Gimmicks ausgestattet sind: LED-Anzeigen auf den Lenkrädern und Streckenbeleuchtung, die je nach Renngeschehen variiert, automatisiertes Verlangsamen aller Karts im Falle eines Crashes, Übermittlung und Verwaltung gefahrener Rundenzeiten in einem persönlichen Profil, und und und. Hier trafen mein Beruf und mein Hobby aufeinander, die Kombination von IT-Welt und Motorsport-Welt zu sehen war genial.

 

In meinen Augen haben Online Tutorials ebenso wie Konferenzbesuche viele Vorteile. Für mich bestechen Konferenzen jedoch darüberhinaus mit den Möglichkeiten zum Networking und stellen somit eine Abwechslung vom Arbeitsalltag dar. Wenn ich von einer Konferenz wiederkomme beherrsche ich eine neue Technologie sicherlich nicht perfekt, aber die bewusste Auszeit verleiht mir neue Motivation und Inspiration für die anstehenden Projekte. 

 

 

 

Bildnachweis: ©DevBoost/ JUG Saxony e. V. 

Ihr Ansprechpartner